Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden. Datenschutz-Bestimmungen
Eindrücke SV Seedorf Eindrücke SV Seedorf Eindrücke SV Seedorf Eindrücke SV Seedorf Eindrücke SV Seedorf Eindrücke SV Seedorf Eindrücke SV Seedorf Eindrücke SV Seedorf Eindrücke SV Seedorf

Presse / Spielberichte 1. Mannschaft

25.10.2020 SV Seedorf – SSC Tübingen 4:1
Heimsieg!
Nach zuletzt sieben Spielen ohne Punkterfolg gelang am Sonntag nun endlich die lang ersehnte Wende und man konnte gegen das Schlusslicht aus Tübingen wieder einen wichtigen Dreier einfahren.
Nachdem Tobias Heizmann auf Vorlage von Jonas Haag bereits nach sechs Minuten zur Führung einschieben konnte sah man sich schon früh auf der Siegerstraße jedoch verpasste man den zweiten Treffer nachzulegen und so kam es nach 22 Minuten durch einen sehenswerten Schuss der Gäste zum Ausgleich zum 1:1.
Unbeeindruckt davon war nun wieder der SV Seedorf an der Reihe und Jonas Haag vollstreckte direkt drei Minuten später einen Gassenball von Johannes Wernz (25.).
Da letzt besagter bei einem feinen Heber leider Pech hatte und nur den Innenpfosten traf ging es mit diesem Ergebnis auch in die Pause.
Zurück aus der Kabine war der SSC Tübingen besser in der Partie und Torhüter Tobias Kohl durfte direkt sein ganzes Können aufzeigen als er gegen Gästestürmer Grupp sensationell auf den Beinen blieb und parieren konnte.
Auch in der Folge war der SSC Tübingen weiter gewillt den Ausgleich zu erzielen – als nach schöner Vorarbeit vom kurz zuvor eingewechselten Julian Link Tobias Heizmann zum 3:1 einschieben konnte schien die Partei gelaufen (72.).
Noch nicht ganz satt erzwang Timmy Haag nach einem Abwehrfehler der Gäste einen Handelfmeter, sodass Spielertrainer Tobias Heizmann auch noch seinen dritten Treffer an diesem Tage erzielen konnte (77.)
Weiter geht es nun mit der wichtigen Auswärtspartie in Holzgerlingen.
Auch hier dürfte sich ein ähnlich intensives Spiel entwickeln da es für beiden Mannschaften wieder um sehr wichtige drei Punkte geht – entsprechend freut man sich auf mitreisende Anhänger!

19.10.2020 GSV Maichingen – SV Seedorf 4:0
Leider war auch beim Kellerduell im Sindelfinger Stadtteil nichts zu holen, sodass der SV Seedorf nun erstmalig diese Saison auf einen Abstiegsrang rutscht.
Nach ausgeglichenem Beginn brachte GSV-Kapitän Knorn seine Mannschaft mit einem Sonntagsschuss in Front und fortan kontrollierte der Gastgeber auch die Partie.
Als direkt nach Wiederanpfiff das 2:0 folgte war bereits absehbar, dass es für den SV Seedorf auch in diesem Spiel wieder schwer wird etwas zählbares mitzunehmen.
Zwar keimte nochmal etwas Hoffnung auf als nach 57 Minuten ein Heimakteur des Feldes verwiesen wurde jedoch gelang es nicht die zahlenmäßige Überlegenheit zu nutzen und so folgten trotz einzelner Chancen noch auf der Gegenseite die Tore zum 3:0 und 4:0.

11.10.2020 SG Empfingen – SV Seedorf 6:2
Im wichtigen Spiel gegen den direkten Mitkonkurrenten aus dem Schwarzwald konnten leider erneut keine Punkte eingefahren werden.
Kaum war das Spiel begonnen gab es bereits direkt nach drei Minuten im Anschluss einer Ecke die „kalte Dusche“ und man war somit vom Beginn an im Hintertreffen.
Noch dicker kam es als nach 20 Minuten Gästetorjäger Scheurenbrand auf 2:0 stellen konnte. Auch wenn Jonas Haag nach 27 Minuten der Anschluss zum 2:1 gelang stellte Scheurenbrand erneut den zwei-Tore-Abstand her (33.), sodass es mit einem 3:1 in die Pause ging.
Zurück aus der Kabine machte der SVS ordentlich Dampf und war nach dem 3:2 durch Johannes Wernz (57.) auch drauf und dran den Ausgleich zu erzielen.
Als jedoch Scheurenbrand in der 72. Minute zum 4:2 für die Gastgeber traf, war dies die Vorentscheidung.
Der SV Seedorf leistete kaum noch Gegenwehr, sodass Bucci nur drei Minuten später zum 5:2 erhöhte.
In der Nachspielzeit gelang den Gastgebern sogar noch das 6:2.

03.10.2020 SV Seedorf – VFL Nagold 0:3
Leider war auch in diesem schweren Spiel gegen den ambitionierten Gast aus Nagold kein Punktgewinn möglich.
Zwar war das ungeschlagene Team von Coach Armin Redzepagic bereits im ersten Durchgang feldüberlegen jedoch fehlte es oft am letzten Pass, sodass es mit einem torlosen Remis in die Kabine ging.
In Halbzeit zwei verlagerte sich das Spielgeschehen immer weiter um das Gehäuse von SVS-Torhüter Tobias Kohl und so kam es in Minute 75 zur verdienten Nagolder Führung.
Nur noch wenige Minuten auf der Uhr entschied man sich beim SV Seedorf folgerichtig „All in“ zu gehen um sich zumindest noch mit einem Punkt zu belohnen jedoch war dieser Gedanke schnell passé als Gästeakteur Wolfer für die Vorentscheidung sorgte (85.).
Damit nicht genug gelang Wolfer sogar noch der lupenreine Hattrick zum 3:0 (90.+2).

27.09.2020 TSV Ehningen – SV Seedorf 3:2
Leider scheint der Fußballgott gerade kein Freund von blau-weiß zu sein und so musste man auch beim Gastspiel in Ehningen wieder eine ärgerliche Niederlage hinnehmen.
Trotz drei Niederlagen in Folge und einem vermeintlich sehr starken Gegner fand man vor allem in Halbzeit zwei zurück zu seinen Tugenden und brachte den ungeschlagenen TSV Ehningen mehrfach in Gefahr.
In Halbzeit eins beherrschte der Gastgeber das Spiel und stellte nach Toren von Felix Mayer (14. und 40. Minute) verdient zur 2:0 Halbzeitführung wenngleich der SV Seedorf auch hier bereits Chancen auf einen Treffer hatte.
Zurück aus der Kabine bot sich ein völlig verändertes Spiel und so gelang dem eingewechselten Johannes Wernz per Kopf den Anschlusstreffer zum 2:1.
Weiter angetrieben vom unbedingten Willen die Niederlagenserie zu stoppen zwang man den Gegner zu Fehlern, sodass in Minute 67 der Ball nur noch ins eigenen Tor geklärt werden konnte – 2:2!
Nach weiteren guten Möglichkeiten auf beiden Seiten hatte man auch an diesem Tage leider nicht das nötige Glück für sich und so musste man mit der letzten Aktion des Spiels noch den Gegentreffer zum 3:2 hinnehmen.

23.09.2020 SV Seedorf – SC 04 Tuttlingen 1:2
Auch im Nachholspiel am Mittwochabend hielt der Negativtrend des SV Seedorf an und man ging erneut knapp als Verlierer vom Platz.
Verunsichert durch die letzten beiden Resultate fand man leider nur schwer ins Spiel und wachte erst nach dem Rückstand (14.) etwas auf.
Auch wenn man in der Folge besser im Spiel war und zu kleineren Gelegenheiten kam ging man dennoch mit diesem 0:1 dann auch in die Halbzeit.
Zurück aus der Kabine war das Vorhaben eines zeitnahen Ausgleichstreffers ziemlich schnell zunichte da Gästeakteur Ali Akkaya per Fernschuss auf 2:0 stellen konnte (53.).
Durch viel frischen Wind von der Bank verlagerte sich das Spielgeschehen anschließend zunehmend in die Hälfte der Gäste und so kamen die Männer von der Eschach nach Foulspiel an Jonas per Elfmeter zum 1:2 Anschlusstreffer (66. Julian Link).
Auch wenn man in der Folge beim SV Seedorf alles daran setzte noch wenigstens einen Punkt zu holen sollte es am Ende wieder nicht reichen , sodass Tuttlingen alle drei Punkte zu sich nach Hause nahm.

20.08.2020 SV Seedorf – SV Wittendorf 1:3
In einem Spiel auf sehr überschaubarem Niveau gelang es dem SV Seedorf an diesem Tage leider nicht seine Grundtugenden auf den Platz zu bringen und daher musste man beim SVS leider diese sehr schmerzliche Niederlage gegen den Mitkonkurrenten aus Wittendorf hinnehmen.
Mitunter den mäßigen Platzverhältnissen geschuldet agierten im ersten Durchgang beide Mannschaften mit vielen langen Bällen aus denen sich insgesamt jedoch außer der guten Einschussmöglichkeit durch Rafa Szopa (38.) kaum nennenswerte Torchancen ergaben.
Als direkt nach Wiederanpfiff Torjäger Christian Braun für die 0:1 Gästeführung sorgte bäumte sich der SV Seedorf auf und erzwang somit zunächst nach starkem Antritt durch Jonas Haag eine Ampelkarte gegen die Gäste aus Wittendorf.
Die zahlenmäßige Überlegenheit nun machte sich recht schnell bezahlt und so konnte Szopa nach einer gut getretenen Ecke von Grimmeißen zum 1:1 Ausgleich einschieben.
War man beim SVS nun zuversichtlich mit einem Mann mehr auf dem Platz noch den „Dreier“ zu holen blieben die Gäste das entschlossenere Team und schafften es nach einem Kopfballtreffer durch Bossert (73.) sowie Armbruster (90.) die wichtigen Punkte mit nach Hause zu nehmen.

15.08.2020 VFL Mühlheim – SV Seedorf 3:2
Nach zuletzt vier ungeschlagenen Spielen in Folge stand für den SV Seedorf am Mittwochabend das Gastspiel in Mühlheim an.
Beim erwartet schweren Spiel auf dem „Ettenberg“ tat man sich auf kleinem Platz von Beginn an schwer der agilen und körperlich starken Offensive stand zu halten und so kam es nach gut einer halben Stunde zur verdienten Führung für die Gastgeber.
Aus der Kabine zurück war der SV Seedorf gewillt auch beim fünften Spiel dieser Saison nicht als Verlierer vom Platz zu gehen jedoch gab es recht schnell die „kalte Dusche“ und die Gastgeber aus Mühlheim konnten per Strafstoß auf 2:0 stellen (48.).
Nachdem Torjäger Drössel nach 62 Minuten gar zum 3:0 einschieben konnte lies der SV Seedorf keineswegs die Köpfe hängen sondern zeigte Moral und belohnte sich durch die beiden Anschlusstreffer von Jonas Haag (85.) und Julian Link per Strafstoß (89.)
Mehr als diese Ergebniskosmetik sollte an diesem Tag jedoch nicht mehr drin sein und so blieb es beim verdienten Sieg für den VFL.

13.09.2020 SV Seedorf – FC Rottenburg 2:1
Heimsieg!
Nach zuletzt zwei Auswärtssiegen in der Fremde ging der SVS mit breiter Brust ins Spiel und wollte nun alles daran setzen endlich auch den ersten Dreier vor heimischer Kulisse einzufahren.
Da beide Mannschaften zunächst auf das übliche „abtasten“ verzichteten entwickelte sich direkt ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten und so gelang es dem SV Seedorf nach Vorarbeit von Max Schneider durch Jonas Haag früh mit 1:0 in Führung zu gehen (5.).
Unbeeindruckt davon spielten die Gäste aus Rottenburg weiter zielstrebig nach vorne und kamen folglich noch kurz vor der Pause zum verdienten 1:1 Ausgleichstreffer (44.)
Auch wenn die zweite Halbzeit zunächst ein ähnliches Bild bot und der FC Rottenburg eher an der Führung schnupperte war die Heimabwehr um deren gut reagierenden Keeper Tobias Kohl immer wieder zur Stelle. Auch wenn sich aufgrund der hohen Temperaturen sicherlich alle Akteure nach dem Schlusspfiff sehnten wollte sich doch keine der beiden Mannschaft mit „nur“ einem Zähler zufrieden geben.
Mit etwas Glück und unbändigem Willen gelang es in der 89. Minute Torjäger Jonas Haag den Ball von rechts noch in die Mitte zu bugsieren, sodass Mario Grimmeißen aus kurzer Distanz zum 2:1 Siegtreffer einschieben konnte.
Sowie die Jubelstürme vorbei waren machte der SV Seedorf von seinem Wechselkontingent Gebrauch und so kam unter anderem Sebastian Heim zu seinem 400. Einsatz – vielen Dank für deine Dienste im blauweißen Dress „Basti“ und deine aktuell vorrübergehende Rückkehr aus der Fußballrente!
Weiter geht es für den SV Seedorf bereits am Mittwoch (16.09.20; Anpfiff 19 Uhr) mit dem Gastspiel in Mühlheim.
Auch hier freut sich das Team wieder über zahlreiche Begleiter bei der Fahrt auf den „Ettenberg“, sodass der Schwung des guten Saisonstarts weiterhin mitgenommen werden kann.

06.09.2020 TV Darmsheim - SV Seedorf 1:3
Auswärtsdreier!
Trotz dem Schock vergangener Woche und personellem Engpass gelang es unseren Jungs aufgrund einer starken kämpferischen Leistung in Darmsheim drei Punkte einzufahren.
Als nach einer intensiven halben Stunde bereits vieles auf einen torlosen Halbzeitstand hindeutete waren es in der 40. Minute zunächst die Gäste, die einen Abstauber zur 1:0 Führung nutzen konnten.
Wie bereits mehrfach in dieser Saison bewiesen zeigte sich der SVS wenig beeindruckt von und schaffte es direkte eine Zeigerumdrehung später in Person von Jonas Haag den Rückstand zu egalisieren (41.).
Auch wenn die Gastgeber im zweiten Spielabschnitt zunächst eine optische Überlegenheit verzeichnen konnten war der SV Seedorf mit seinem schnellen Umschaltspiel stets gefährlich - so auch in Minute 89 als Jonas Haag seinen Bruder Elias steil in die Gasse schickte und dieser nur noch per Foul zu stoppen war.
Geburtstagskind Mario Grimmeißen übernahm Verantwortung und netzte sicher zum 2:1 ein.
In der Folge gingen die Gastgeber aus dem Sindelfinger Stadtteil logischerweise „All in“ doch unsere Jungs ließen sich nicht mehr die Butter vom Brot nehmen sondern Jonas Haag machte gar sehenswert zum 3:1 den Deckel drauf.

02.09.2020 SV Seedorf - SC04 Tuttlingen ABBR.
Das Spiel wurde beim Stand von 1:0 für den SC04 Tuttlingen aufgrund einer schweren Verletzung von T.Heizmann abgebrochen.
Wir wünschen unserem Spielertrainer nur das beste und eine gute Genesung.

30.08.2020 SV Nehren-SV Seedorf 2:3
Von Anfang an taten sich beide Mannschaften schwer Torchancen zu erspielen.
Auf dem nassen, aber gut bespielbaren Untergrund entwickelte sich ein kämpferisches Spiel, bei dem sich beide Mannschaften nichts schenkten.
In der 35 Minute setzte sich J.Haag sehenswert durch, erzielte den vermeintlichen Führungstreffer, jedoch wurde dieser durch den Schiedsrichter wegen vermeintlich Handspiels zurückgepfiffen.
So kam es wie es kommen musste, in der 43 Minute setzte M.Lenz ein Kopfball sehenswert ins eigene Tor.
Aber die Antwort des SVS lies nicht lange auf sich warten. Nur eine Zeigerumdrehung später konnte T.Heizmann ein Eckball von J.Gapp zum umjubelten 1:1 verwerten.
Nach der Halbzeit entwickelte sich ein offeneres Spiel da der SVS früher presste. So kam der SVS als auch der SV Nehren zu mehr Tormöglichkeiten.
In der 47 Minute konnte der SV Nehren eine Unaufmerksamkeit der SVS Defensive zur erneuten Führung nutzten. Jedoch gelang dem SVS prompt der Ausgleich. T.Bea kam nach einem zu kurz geklärten Eckball der Gastgeber in Schussposition und verwandelte sehenswert zum 2:2.
In der Folgezeit hatten beide Mannschaften beste Torraumszenen, diese wurden unsauber zu Ende gespielt oder durch den guten SVS Rückhalt T.Kohl gehalten.
In der 84 Minute gelang es dem SVS über T.Heizmann das Eigengewächs E.Haag frei zu spielen.
Dieser zögerte nicht lange und traf überlegt zum 3:2 für den SVS. Der SVS lies anschließend nur noch wenig zu und konnte den Vorsprung über die Zeit retten.

23.08.2020 SVS- SV 03 Tübingen 2:2
Nach mehr als fünf Monaten Pause und einer längeren Vorbreitung als sonst typisch durfte der SV Seedorf nun endlich wieder auf Punktejagd gehen.
Hierbei konnte man einem verdienten 2:2 Remis gegen die Gäste aus Tübingen einen gelungenen Auftakt feiern.
In einer ausgeglichen ersten Hälfte war es in der 22. Minute Marco Lenz, der mit einem feinen Ball hinter die gegnerische Abwehr den eingelaufenen Tom Ritzel bediente, welcher anschließend überlegt mit links vollstrecken konnte.
Auch wenn die Unistädter besser aus der Kabine kamen war es dennoch wieder der SV Seedorf, der zum 2:0 nachlegen konnte.
Nach feiner Kombination aus dem Mittelfeld heraus legte Kapitän Jonas Haag mustergültig auf den besser positionierte Tobias Heizmann, sodass der Torjäger keine Mühe hatte zum 2:0 einzuschieben (62.).
Wollte man beim SV Seedorf nun Ruhe ins Spiel bringen um den ersten "Dreier" einzufahren war dieser Plan bereits eine Zeigerumdrehung später zerstört nachdem die Gäste per sehenswertem Fallrückzieher den Anschluss markieren konnten.
In der Folge wuchs der Druck auf das Gehäuse von Tobias Kohl zunehmend und so kam es kurz vor Schluss (87.) zum letztlich verdienten 2:2 Ausgleichstreffer der Gäste.
Mit dem ersten Punkt im Gepäck wartet nun am kommenden Wochenendel in Nehren (30.08.20 ; 15 Uhr) die erste Aufgabe auswärts - hierzu freut sich der SV Seedorf wieder auf eure Unterstützung!

15.08.2020 SV Seedorf - FC Singen 4:0
Torschützen: Scheck, Ritzel, Lenz, Heizmann

Im letzten Test vor dem anstehenden Beginn der Landesligasaison durfte der SV Seedorf mit dem FC Singen einen namhaften Gegner für seine Generprobe empfangen.
Nach zuletzt 5 Testspielsiegen in Folge stand mit dem gleichklassigen Gast aus dem Hohentwiel der wohl bisher stärkste Gegner als Härtetest an.
Unbeeindruckt davon ging der SV Seedorf von Beginn an konzentriert zu Werke und konnte bereits nach vier Minuten in Person von Yannik Scheck die Führung erzielen.
Zwar gelang es dem FC Singen nach dieser kalten Dusche das Spiel ausgeglichen zu gestalten jedoch waren es erneut die Hausherren, die mittels eines Doppelschlags für die 3:0 Pausenführung sorgten.
Zunächst bediente nach gut einer halben Stunde (31.) Spielertrainer Tobias Heizmann toll den in die Gasse laufenden Tom Ritzel, sodass dieser gekonnt mit seinen schwächeren linken Fuß einschieben konnte.
Nur zwei Zeigerumdrehungen später (33.) nutzte Kapitän Marco Lenz im Anschluss einer Ecke das Chaos im Singener Strafraum und traf satt zum 3:0 Halbzeitstand.
Zurück aus der Kabine musste der Gastgeber seinem hohen Tempo aus Hälfte eins etwas Tribut zollen und Singen übernahm zunächst das Ruder.
Einzeln herausgespielte Chancen wurden vom Gast jedoch entweder vergeben oder vom sicheren Schlussmann Tobias Kohl vereitelt.
Von der Trinkpause gestärkt stand der SV Seedorf wieder sicherer und drang in Minute 75 nach schnellen Umschaltspiel in den gegnerischen Strafraum ein.
Nachdem Torjäger Heizmann hier nur noch mit einem Foul zu stoppen war trat der Gefoulte schließlich selbst zum Punkt und verwandelte souverän zum 4:0 Endstand.
Die Generalprobe war somit geglückt, sodass man nun mit breiter Brust und voller Vorfreude dem Auftakt nächste Woche ( 23.08.20) entgegen blicken kann.
Anpfiff gegen die Unistädter aus Tübingen wird um 15 Uhr auf dem heimischen Rasen sein.

01.08.2020 FC Hochemmingen - SV Seedorf 0:4
Bei sommerlichen Temperaturen versuchten die Gastgeber durch ein sehr frühes Pressing den SV Seedorf unter Druck zu setzten. Dies gelang jedoch kaum und der SVS kam durch gute Ballstaffetten zu zahlreichen Abschlüssen. In der 10 Minuten gelang dann endlich das 1:0. Nach schöner Vorarbeit durch Y.Scheck und D.Gutekunst vollendete Spielertrainer T.Heizmann sehenswert in den linken oberen Winkel (absolut unhaltbar!). Anschließend versuchte der Gastgeber durch eine sehr aggressive Spielweise den Spielfluss des SVS zu unterbrechen, was bis zur Halbzeit auch von Erfolg gekrönt war. Nach der Halbzeit und nach 3 Wechseln wurde der Klassenunterschied aber deutlich. Der SVS kombinierte sich nach Belieben vor das gegnerische Tor. Teilweise konnten die Jungs vom SVS nur durch grenzwertige Fouls gestoppt werden. Dennoch konnten J.Link, T.Heizmann und Y.Scheck das Ergebnis auf 4:0 hochschrauben. Leider wurde der Sieg durch die Verletzung von J. Wernz überschattet, wir wünschen dir gute Besserung und hoffen das nichts schlimmeres kaputt ist!

26.07.2020 SV Seedorf - FC Kappel 3:1
Bereits nach wenigen Sekunden hatte der FC Kappel nach einer Unaufmerksamkeit in der Seedorfer Defensive die große Chance zur Führung, diese wurde aber durch eine Glanztat unseren neuen Nummer 1 vereitelt. Dies sollte für die restliche Spielzeit die einzige Nennenswerte Torchance des FC Kappel bleiben. Der SV Seedorf hatte alles unter Kontrolle, ließ aber im letzten Drittel die nötige Präzision fehlen, um gegen sehr tief stehende Gegner Chancen zu erspielen. Nach einer schönen Kombination gelang es aber in der 24 Minute T.Ritzel den verdienten Führungstreffer zu erzielen. Infolge dessen gab es noch zahlreiche weitere gute Chancen die nicht genutzt wurden. Erst in der zweiten Halbzeit, nach zahlreichen Wechseln, konnte M. Gutekunst durch ein Foulelfmeter das verdiente 2:0 erzielen. Im Anschluss konnte der FC Kappel nach einem Eigentor auf 1:2 verkürzen. Nach schöner Vorarbeit durch E.Haag erzielte T.Haag in der 75 Minute das verdiente 3:1. Der Sieg war verdient, gab aber auch Aufschluss darüber, an was es noch zu arbeiten gilt. Im Anschluss an das Testspiel wurden noch die langjährigen Spieler Sebastian Heim, Kevin Kitiratschky und Fabian Dittmer verabschiedet. Auch hier wünschen wir euch nochmals alles Gute.

17.07.2020 FC Königsfeld-SV Seedorf 1:4
Torschützen: Jonas Haag, Tobias Heizmann, Julian Link, Tobias Heizmann

Nach gut 5 Monaten ohne jeglichen Ballkontakt startete das erste Testspiel etwas holprig. Es schlichen sich viele einfache Fehler ein. Dennoch konnte man in der 17.Minute das 1:0 durch J. Haag erzielen. Im weiteren Verlauf flachte die Partie etwas ab. In der 34 Minute konnte der FC Königsfeld eine unglückliche Aktion des SVS zum Ausgleich nutzen. In der HZ wechselte der SVS fast das komplette Team. Die Neuzugänge fügten sich sehr gut ein und so gelang das 1:2 durch T.Heizmann. Anschließend gelang das 1:3 durch J.Link und zum Schluss konnte wiederum T.Heizmann nach einem Standard das 1:4 markieren. Es war ein verdienter und aufschlussreicher Sieg. Man konnte sehen, dass es noch viel zu tun gibt bis zum Rundenstart!

08.03.2020 SSC Tübingen - SV Seedorf 2:1
Torschütze: Johannes Wernz

Das Fussballjahr 2020 startete leider für unseren SV Seedorf mit einer knappen Niederlage.
Der SSC Tübingen erzielte früh das 1:0, der SVS wurde überrumpelt und die Ordnung war noch nicht da. Nach 15-20 Minuten dagegen war der SVS im Spiel, lediglich der letzte Pass, die letzte Konzentration hat gefehlt... Zwei strittige Szenen gab es im 16er der Gastgeber, aber der Schiedsrichter verweigerte unserem SVS den Elfmeter....so ging es mit 1:0 in die Pause.

Zweite Hälfte musste der SVS nochmal alles reinhauen um was zählbares mitzunehmen.
Die Jungs kämpften und wurden immer gefährlicher, sodass Johannes Wernz das verdiente 1:1 in der 70. Spielminute erzielte. Unser SVS war dran und das Spiel stand auf „Messers-Spitze“ - der SSC Tübingen nutze einen Fehler und spielte einen Konter blitzschnell aus 2:1 - Spielminute 80.
In den letzten 10 Minuten gab es leider keine zwingenden Torchancen mehr...