Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden. Datenschutz-Bestimmungen
Eindrücke SV Seedorf Eindrücke SV Seedorf Eindrücke SV Seedorf Eindrücke SV Seedorf Eindrücke SV Seedorf Eindrücke SV Seedorf Eindrücke SV Seedorf Eindrücke SV Seedorf Eindrücke SV Seedorf

Historisches

15. August 1911

Gründung unter dem Namen Turnverein 38 aktive – 31 passive Mitglieder, 1. Vorstand Hauptlehrer Georg Strohm

1931

Gründung einer Handballmannschaft als zweite Sparte, 1.Vorstand Josef Baumgärtner (1924-1929 und 1931-1933)

1938

Gründung der Fußballabteilung, 1. Vorstand Anton Keller (1937-1939)

1948

Umbenennung des Turnvereins in Sportverein Seedorf nach der Neuzulassung durch die französische Besatzungsmacht, Erhard Schneider wird zum 1. Vorstand gewählt (bis 1951)

1959-1967

Fußball: Zugehörigkeit zur A – Klasse (entspricht der heutigen Spielklasse „Bezirksliga“)

1961

50-jähriges Vereinsjubiläum Einweihung Rasensportplatz Eschenwiesen 1. Vorstand Karl Frey (1954–1976 – Ehrenvorstand seit 1976)

1967

Turnen: Mit dem Endausbau der neuen Sporthalle entstehen 2 Frauengymnastikgruppen und eine Männerturngruppe

1978-1985

Erstellung Sportanlage Lausbühl mit Beregnungs- und Flutlichtanlage und mit Mehrzweckgebäude 1. Vorsitzender Kuno Werner (1979-1989 – seit 1989 Ehrenvorsitzender)

1986

75 – jähriges Vereinsjubiläum, 4-tägiges Zeltfest, Weihe der neuen Vereinsfahne, Durchführung von Fußballturnieren, Kinderfest mit Kinderumzug

1991

80 Jahre SV Seedorf, Mitgliederbestand – ca. 300, 1. Vorsitzender Karl-Heinz Werner (seit 1989)

1994

Einweihung Vereinsheim „Raupenstüble“ – Kooperation mit der Raupenzunft Motto: Eine Begegnungsstätte zwischen Sportlern verschiedener Generationen ist in der Gewichtung gleichrangig mit der eigentlichen Sportstätte zu sehen. Sport, Kameradschaft und Geselligkeit gehören untrennbar zusammen.

1997

Generalsanierung und Rekonstruktion des Rasenplatzes mit Einbau einer Beregnungsanlage, Tiefbrunnen und Wasservorratstanks

1999

Lausbühl: Sanierung und Rekonstruktion Tennenplatz, Einbau eines neuen Oberbelages, Neuanlage Rasen-Kleinspielfeld mit Drainage

2000

Fußball: 1. Mannschaft wird Meister der Kreisliga A1 - Aufstieg in die Bezirksliga

2001

90 Jahre SV 1911 Seedorf e.V., „Tag des Vereins“ mit Präsentationen verschiedenster Art über 90 – jährige Sportgeschichte im SVS. Erweiterung der bestehenden Vereinschronik.
Planung für die Sporthallenerweiterung zusammen mit der Gemeinde unter Entstehung des „Sportpark SVS“. Öffnung des Vereins für Breiten- / Gesundheits- / und Freizeitsport für die ganze Gesellschaft unter Berücksichtigung der Bevölkerungsstruktur. Stichwort „Umkehr der Alterspyramide“.
Ziel: Langfristige Zukunftssicherung des Vereins durch bedarfsgerechte Sportangebote. Fußball: Die 1. Mannschaft erreicht auf Anhieb den 5.Tabellenplatz in der Bezirksliga Schwarzwald
A-Jugend: Aufstieg in die Bezirksstaffel, Mitgliederbestand: ca. 450

2002

Beginn Sporthallenerweiterungsbau; der SV Seedorf übernimmt die Bauträgerschaft. Abschluss eines Pachtvertrages und eines Nutzungsvertrages mit der Gemeinde für den Sporthallen-erweiterungsbau, für die generalsanierte Saunalandschaft und für das Hallenbad.
Der Verein wird auf eine neue Satzungsgrundlage gestellt, die der zukünftigen Vereinsstruktur mit sieben eigenständigen Ressorts und den daraus entstehenden Erfordernissen gerecht wird. Die Führungsstruktur wird entsprechend reformiert.

2003

Eröffnung fit.S Sportpark SV Seedorf
Vereins-Fitnessstudio mit modernsten Cardio- / Ausdauer und Gesundheits- / Kraftsportgeräten, Kurs- / Gymnastiksaal mit Sport-Schwingboden und Spiegelwand, generalsanierte Saunalandschaft, Hallenbad, Schulungssaal, Geschäftszimmer

2004

1. Mannschaft Vizemeister Bezirksliga Schwarzwald
Vizemeister in den Landesliga-Relegationsspielen
2. Mannschaft Vizemeister Kreisliga B - Aufstieg in die Kreisliga A

2005

Auszeichnung mit dem Sport-Innovationspreis des Württembergischen Landessportbundes in der Kategorie "Das zukunftsorientierte Sportvereinszentrum" Auszeichnung durch den Landessportverband: „Geprüftes Vereins-Fitness-Studio LSV“ Auszeichnung Prae-Fit® - Gesundheitsstudio DSSV, DFAV,DFLV „Geprüfte Qualität“

2006

Für seine vielfältigen Verdienste im Ehrenamt, insbesondere für den SV Seedorf, für karitative Einrichtungen und für das genossenschaftliche Bankwesen, hat Bundespräsident Horst Köhler dem Ehrenvorsitzenden Kuno Werner das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.
Landrat Dr. Michel hat am 14. Juli 2006 diese hohe Ehrung ausgehändigt und das Wirken von Kuno Werner ausführlich gewürdigt.

2007

Größter sportlicher Erfolg in der Fußball Vereinsgeschichte
1. Mannschaft Vizemeister Bezirksliga Schwarzwald Bezirkspokalsieger, Teilnahme an den Relegationsspielen zum Aufstieg in die Landesliga

2009

Umbau des Tennenplatzes "Lausbühl" zu einem Kunstrasenspielfeld nach modernstem technischen Stand. Umgestaltung und Einzäunung der gesamten Anlage. Baukosten 334.000,00 € - Eigenmittel 154.000,00 € Eigenleistung der Mitglieder 1920 Stunden.

2010

Aus den Händen des LSV Präsidenten Dieter Schmidt-Volkmar konnte die Auszeichnung Sport / PRO Fitness vom DOSB (Deutschen Olympischen Sport Bund entgegengenommen werden

2011

100-jähriges Vereinsjubiläum
Vereinsjubiläum 100 Jahre Sportverein Seedorf mit großen Feierlichkeiten im extra aufgebauten Festzelt über vier Tage lang. Der SVS hat sich eindrucksvoll mit all seinen Facetten und seiner bewegenden Historie der Öffentlichkeit präsentiert. Unsere Zweite Mannschaft erreicht unter Trainer Udo Leopold einen sensationellen 5. Platz in der Kreisliga A, das bisher beste Ergebnis der Zweiten in der Geschichte des Vereins

2012

Abstieg der Zweiten Mannschaft in die Kreisliga B. Einweihung des Erweiterungsbaus „fit.S Sportpark“. Ca.81% der Baukosten wurden durch Eigenmittel und Eigenleistung gestemmt.

2013

Jubiläum 10 Jahre Fit´s Sportpark. Feierlichkeiten in der Festhalle über zwei Tage, mit Showtanz Wettbewerb, Tag der offenen Tür und Mittagstisch. Der SVS wird beim WLSB-Neujahrsempfang in Stuttgart als einer von 10 baden-württembergischen Vereinen mit der größten positiven Mitgliederentwicklung im Bereich Turnen im Jahr 2012 ausgezeichnet.
Der Sportverein Seedorf besitzt im Juni 2013 knapp 1600 Mitglieder. Davon entfallen ca. 1050 auf Mitglieder, die einen fit.S-Vertrag besitzen oder fit.S-Kurse belegen.
Teilnahme an einem 2-tägigen Zukunftsseminar im Sport- und Bildungszentrum des Schwäbischen Turnerbundes in St. Bartholomä bei Aalen. Der erarbeitete Aktionsplan besteht aus 8 zentralen Schwerpunkten, für deren Umsetzung und Nachverfolgung einzelne Teams verantwortlich sind. Diese Schwerpunkte betreffen Öffentlichkeitsarbeit und Marketing, Mitgliederbindung und Mitarbeitergewinnung, Optimierungsmöglichkeiten im Jugendbereich und Weiterentwicklung der Turnabteilung und auch die Standortfrage unserer Sportstätten und des Sportheims. Die Sanierung der Stützmauer und des Stehplatzbereichs entlang des Sportplatzwegs am Eschenwiesensportplatz wurde durchgeführt.

2014

Das Infosystem als digitales Vereinsmedium wird ins Leben gerufen. Auf großen Displays im Fit.S-Sportpark und im Vereinsheim Raupenstube werden Vereinsmitglieder und Gäste mit aktuellen Informationen rund um den SVS versorgt. Ein Projektteam unter der Leitung von 1. Vorstand Michael Ponto macht sich erstmals Gedanken zum zukünftigen Sportstättenkonzept / Lausbühl/ Eschenwiesensportplatz/ Sportheim- Ausgang offen.

2016

Einzug ins Bezirkspokalfinale, welches man unglücklich gegen Mühlheim verlor.

2017

Erstmalig wurde die 2000er Marke bei der Anzahl der Mitglieder überschritten, dies haben wir vor allem den vielen Neueintritten über das fits sowie der stetig wachsenden Turnabteilung zu verdanken.
Erstmaliger Aufstieg unserer Ersten Mannschaft in die Fußball Landeliga.
Renovierung der Lausbühlhütte. Da mehr und mehr Spiele auf unseren Kunstrasen Platz stattfinden war es an der Zeit, die äußerlichen Rahmenbedingungen vor Ort auf den aktuellen Stand zu bringen. Bei der Renovierung wurden insbesondere die Sanitären Einrichtungen und Umkleiden ausgebaut, sowie eine neue Holzterrasse erbaut. Über 80 Helfer und 1269,5 protokollierte Arbeitsstunden (sicher gab es noch mehr) wurden während der rund fünfmonatigen Bauphase geleistet.

2018

Leider musste man nach nur einer Saison in der Landeliga wieder in die Bezirksliga absteigen. Die Unerfahrenheit unserer jungen Truppe, die leider viele Schlüsselspiele zu leicht verlor, war am Ende der Hauptgrund dafür. Der SV Seedorf steht vor einer weiteren, neuen Strukturreform. Nachfolgeregelungen für Vorstands- und Abteilungsleiterposition sind aktuell schwierig zu besetzten. Hohe persönliche Haftungsrisiken und hoher zeitlicher Arbeitsaufwand sind die Hauptgründe hierfür. Mittelfristig sollen neue Strukturen mit und um einem hauptamtlichen Geschäftsführer/in gebildet werden. Planungen für neue Vereinsstruktur wurden aufgenommen.

2019

Eine vermutlich historische Saison mit nur einer Niederlage wurde beendet. Dennoch wurden wir am Ende nur Zweiter der Bezirksliga Württemberg. Dennoch konnten wir über die Relegation den Wiederaufstieg in die Landesliga bejubeln. Zudem konnte der Bezirkspokal gewonnen werden. Eine neue Vereinssatzung wurde entworfen, der Vorstand auf fünf Personen verkleinert und Ende 2018 wurde erstmals eine hauptamtliche Geschäftsführerin eingestellt. Dadurch war es möglich, Aufgaben aus den Abteilungen an die Geschäftsstelle zu übertragen. Alle Aufgabenbeschreibungen wurden anschließend komplett überarbeitet, vereinfacht und klar strukturiert.

2020

Saisonabbruch sowohl in der Landesliga als auch in der Kreisliga aufgrund der Corona Krise. Nach nur einem Spiel in der Rückrunde wurde der Spielbetrieb eingestellt. Alle sportlichen als auch kameradschaftlichen Aktivitäten wurden untersagt, dies betraf die traditionelle Osterdisko, Ehrenabend uvm..